Organisation

Das Beratungsgremium als Kooperationsverband

Die Verwaltung des Nationalparks liegt in den Händen eines Beratungsgremiums, des Overlegorgaan. In diesem Gremium sind alle Eigentümer, Verwalter, Interessenverbände, Unternehmer und Entscheidungsträger vertreten. Das Beratungsgremium verfügt über einen Vorstand, Herr S. B. Swierstra ist dessen unabhängiger Vorsitzender. Er hat zugleich auch den Vorsitz des Beratungsgremiums inne. Der Vorstand hat die Aufgabe, die Fortschritte tatkräftig zu überwachen und für das Beratungsgremium und die daran angeschlossenen Personen und Institutionen die Rolle des Ansprechpartners zu übernehmen.


Kooperation

Als wichtigstes Ziel hat sich das Beratungsgremium die Zusammenarbeit hinsichtlich der Bewahrung der Naturlandschaft gesetzt. Zu diesem Zweck hat das Gremium zwei gemeinsam erstellte Leitfäden, den Management- und Gestaltungsplan (Beheers- en Inrichtingsplan, BIP) sowie den Entwicklungsplan (Ontwikkelplan, OP) veröffentlicht. Der BIP beschreibt, welche Ziele der Nationalpark in Bezug auf Management und Gestaltung verfolgt. Der OP enthält die gemeinsame Handlungsstrategie für die kommenden zehn Jahre. Als Hauptziele werden genannt:

  • Das Naturerlebnis intensivieren
  • Das informative und pädagogische Angebot erweitern
  • Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmern und dem Gastgewerbe fördern
  • Die Bekanntheit des Nationalparks erhöhen

Um den Bekanntheitsgrad des Gebiets zu steigern, hat man gemeinsam einen Marketingplan erarbeitet, der die zukünftige Marschrichtung für Kommunikation und Marketing festlegt.

Am Ende dieser Seite finden Sie alle drei Dokumente zum Herunterladen: den Management- und Gestaltungsplan (BIP), und den Entwicklungsplan (OP).

Sitzungen des Beratungsgremiums

Das Overlegorgaan trifft sich zweimal pro Jahr zu Sitzungen, bei denen die Öffentlichkeit zugelassen ist. Für Interessenten gibt es eine Besuchertribüne. Die Tagesordnung und die zugehörigen Unterlagen werden den Vollmitgliedern des Beratungsgremiums sowie den Tagesordnungsmitgliedern spätestens eine Woche vor dem Sitzungstermin zugestellt. Die Unterlagen werden ebenfalls spätestens eine Woche vor dem Sitzungstermin auf dieser Homepage veröffentlicht. Zuhörer können vorab beim Sekretariat des Beratungsgremiums ein Rederecht beantragen.

Die Tagesordnungsstücke und Sitzungsunterlagen des Beratungsgremiums können am Ende dieser Seite heruntergeladen werden.

Arbeitsgruppen

Das Beratungsgremium hat Arbeitsgruppen eingerichtet, um sich zu einer Reihe von aktuellen inhaltlichen Themen des Nationalparks zielgerichtet beraten lassen zu können. Bei der Ausübung ihrer jeweiligen Aufgaben stimmen sich die Arbeitsgruppen untereinander ab.

Arbeitsgruppe Information, Bildung und Erholung (Voorlichting, Educatie en Recreatie, VER)

Die Arbeitsgruppe VER unterbreitet dem Beratungsgremium Projektvorschläge und -empfehlungen im Bereich Erlebnispädagogik und Freizeitaktivitäten in der Natur, entwickelt eine tragfähige Basis, initiiert Arrangements und Kooperationen und erstellt Mehrjahrespläne.

Arbeitsgruppe Management, Gestaltung & Überwachung (Beheer, Inrichting & Monitoring, BIM)

Die Arbeitsgruppe BIM kümmert sich um die Planung und Koordinierung von Gewerken für den Nationalpark, wirbt mittels Informationsaustausch mit örtlichen Betroffenen um Unterstützung für diese Gewerke, berät das Beratungsgremium in Bezug auf Management, Gestaltung und Überwachung und sorgt für den Informationsfluss aus regionalen Gremien. Sie überwacht darüber hinaus jährlich einige Maßnahmen im Rahmen des Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000 und aktualisiert und kontrolliert den Management- und Gestaltungsplan in den für die Arbeitsgruppe relevanten Punkten.

Arbeitsgruppe Marketing & Werbung (Marketing & Promotie)

Diese Arbeitsgruppe setzt den Marketingplan um, berät anhand von Einnahmemodellen hinsichtlich der Vermarktung des Nationalparks, kümmert sich darum, in der Umgebung des Parks eine tragfähige Basis für Werbeaktionen zu kreieren, bezieht bei Planungen und strategischen Schritten die angrenzende Bevölkerung mit ein und wirbt Sponsoren und Spendengelder ein, um die Zielsetzungen unterstützen und verwirklichen zu können.

Spontane Arbeitsgruppen

Darüber hinaus kann das Beratungsgremium spontan neue Arbeitsgruppen einrichten. Diese werden mit der Durchführung oder Begleitung von Forschungsprojekten Dritter betraut und beraten das Overlegorgaan.

Stiftung Nationalpark De Alde Feanen (Stichting Nationaal Park De Alde Feanen)

Zur Verwaltung seiner Finanzen hat das Beratungsgremium eine Stiftung gegründet, die die dem Nationalpark zufließenden Gelder verwaltet. Die Stiftung wird von einem Vorstand geleitet. Dieser setzt sich aus Vertretern des Beratungsgremiums zusammen und hat als Vorstandsvorsitzenden dieselbe unabhängige Person. Die Zusammensetzung des Stiftungsvorstands finden Sie unter folgendem Link. Die Stiftung hat steuerrechtlich den Status als gemeinnützige Organisation (Algemeen Nut Beogende Instelling, ANBI). Es liegt im öffentlichen Interesse, dass gemeinnützige Organisationen Transparenz walten lassen.

De Alde Feanen ist einer der 20 Nationalparks der Niederlande. Die niederländischen Nationalparks sind Teil eines weltumspannenden Netzwerks an Nationalparks in rund 130 Ländern. Unsere Nationalparks repräsentieren einen Querschnitt sämtlicher Merkmale, die die landschaftlichen Regionen in den Niederlanden auszeichnen, einschließlich einer Vielzahl typischer Pflanzen- und Tierarten.

 

Downloads